VCD München: So kann die Sendlingerstraße in München aussehen.

Fußgänger – vergessene Verkehrs­teilnehmer?

Sie brauchen die wenigste Fläche und Energie. Sie bewegen sich völlig CO2-neutral.  – Und doch werden sie bei Verkehrsplanungen oft vernachlässigt. Dabei werden aktuell in München ein Viertel aller Alltagswege zu Fuß zurückgelegt.

Daher braucht es neue Überlegungen auch und vor allem in der Metropolregion München. Zum Beispiel für eine Ausweitung der Fußgängerbereiche in der City. Gleichermaßen in den Stadtteilzentren und in den größeren Gemeinden im Umland. Erfahrungen weltweit zeigen, dass die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen nicht nur die Wohnqualität vor Ort erhöht. Fußgängerzonen beeinflussen auch positiv die Entwicklung des städtischen Lebens. Vor allem fördern sie die Erhaltung und Neuansiedlung von Geschäften.

Was ist dem VCD besonders wichtig?

 

Top-Themen